Einleitung

Herzlich willkommen zum Untertest "Textverständnis". Der Untertest Textverständnis findet am Ende des Vormittags beim MedAT statt. Der Untertest besteht aus insgesamt 12 Fragen, die innerhalb von 35 Minuten beantwortet werden müssen. Dir werden dabei Texte von unterschiedlicher Länge präsentiert. Es gibt kurze Texte, zu denen ein bis zwei Fragen gestellt werden, aber auch längere Texte, zu denen bis zu vier Fragen gestellt werden. 

Alle Informationen, die für die Lösung der Fragen notwendig sind, findest du im jeweiligen Text. Fachwissen wird nicht vorausgesetzt, kann allerdings hilfreich sein, da du möglicherweise Fragen beantworten kannst, ohne den zugehörigen Text intensiv gelesen zu haben. Dennoch solltest du vorsichtig sein, da du immer nur die Antworten als korrekt/ nicht korrekt vermerken darfst, die mit dem Text als solche zu beantworten sind. 

Merke: Du darfst keine Rückschlüsse aus deinem eigenen Vorwissen ziehen und darauf basierend die Fragen beantworten.

Deshalb ist es sicher auch kein Nachteil, wenn du dich mit dem Thema gar nicht auskennst, dann kannst du dich ganz konkret nur auf den vorliegenden Text konzentrieren. 

Themen

Die präsentierten Texte sind teilweise aus medizinischen oder naturwissenschaftlichen Fachgebieten und können von Augenbewegungen bis Zöliakie nahezu jedes Thema als Inhalt haben. 

Merke: Gerade in den letzten Jahren sind Texte immer häufiger geworden, die mit Medizin gar nichts zu tun haben. Themen wie Weltraumteleskope, Saucen, Polarlichter oder Supraleiter kamen zum Beispiel in den letzten Jahren beim MedAT vor.

Möglicherweise mag es von Vorteil sein, medizinisches Vorwissen zu haben oder sich sehr gute Kenntnisse der naturwissenschaftlichen Fächer in der Schule angeeignet zu haben, allerdings ist es weder sinnvoll noch zielführend, vor dem MedAT diverse Fachgebiete auswendig zu lernen. Da die Themen so vielfältig ausgewählt werden, ist es relativ unwahrscheinlich, dass du Gelerntes tatsächlich anwenden kannst. Konzentriere dich also lieber auf den vor dir liegenden Text, dort findest du alle Informationen, die du zur Beantwortung benötigst.

Schwierigkeit

Sorgen solltest du dir über diesen Untertest nicht allzu viele machen. Erfahrungsgemäß ist Textverständnis einer der wenigen Untertests beim MedAT, bei dem genügend Zeit zur Verfügung steht, um alle Fragen zu beantworten. 

Der Untertest Textverständnis lässt sich weniger gut trainieren als andere Untertests, da es hier ganz auf die Komplexität der präsentierten Texte ankommt. Allerdings ist es möglich, mit bestimmten Strategien zu arbeiten, die bei jedem Text – unabhängig vom Inhalt – anwendbar sind. Dadurch ist es einerseits möglich, die Aufgaben schneller zu bearbeiten, andererseits helfen die Strategien ebenfalls dabei, Fehler zu minimieren.

Wie viel Übung notwendig ist, um bei diesem Untertest gut abzuschneiden, lässt sich pauschal nicht sagen. Wenn dir Textverständnis liegt, wirst du direkt ziemlich gute Punktzahlen erreichen und dann lohnt es sich nicht, hier viel Zeit zu investieren. Konzentriere dich lieber auf die anderen Untertests und bearbeite ab und an Texte, um sicherzugehen, dass du auch wirklich konstant gute Ergebnisse erreichst. Falls dir der Untertest eher schwer fällt, empfehlen wir  dir, mehrere Texte pro Woche zu bearbeiten und die Strategien dabei immer anzuwenden, um dich zu verbessern und den Untertest dann im MedAT erfolgreich zu meistern. 

Die vorgegebene Zeit sollte bei diesem Untertest zwar für die Mehrzahl der Teilnehmer:innen ausreichen, ob dein Zeitmanagement für die Beantwortung aller Aufgaben innerhalb von 35 Minuten das richtige ist, findest du nur unter Zeitdruck heraus. 

Expert:Innen-Tipp: Trainiere also auch diesen Untertest regelmäßig unter Zeitdruck, um ein Gefühl für dein Zeitmanagement zu bekommen. 

Außerdem kann es sinnvoll sein, diesen Untertest gerade dann zu üben, wenn du eigentlich keine Energie mehr hast und bereits andere Untertests geübt hast. Textverständnis kommt beim MedAT direkt nach dem anstrengenden BMS Teil und noch vor der Mittagspause, gerade da, wo die Konzentration nachlässt. Deshalb ist es ratsam, Textverständnis nicht am Anfang deines Lerntages, sondern unter möglichst realistischen Bedingungen eher am Ende zu bearbeiten.

Die Fragen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Fragen am Ende des Textes gestellt werden können.

Option 1:

Was ist korrekt?

A)

B)

C)

D) 

E)

Option 2:

Welche Aussagen sind korrekt?

Aussage I & III ist korrekt

Aussage II & III ist korrekt

Aussage III & IV ist korrekt

Aussage IV ist korrekt 

Aussage III, IV & V ist korrekt

Wichtig ist es, die Fragen genau zu lesen, denn es kann auch sein, dass beispielsweise gefragt wird: “Welcher der genannten Aspekte ist NICHT korrekt?”. Gerade unter Zeitdruck kann es leichter passieren, als man denkt, dass man dieses “nicht” überliest und dann genau das Gegenteil ankreuzt.

Wie du die Beantwortung der Aufgaben zeitlich und strukturell optimieren kannst, erfährst du auf den folgenden Seiten anhand unserer Lösungsstrategien.

Zusammenfassung

  • Zeit: 35 Minuten
  • Aufgaben: 12
  • Zeit pro Aufgabe: 2:55 Minuten
  • Schwierigkeit: unterschiedlich
  • Themen: meistens nicht medizinisch
  • Textlänge: 250-500 Wörter
  • empfohlenes Training pro Woche: individuell sehr unterschiedlich
  • Gewichtung im MedAT: 10%