Wärmelehre

Die Wärmelehre ist eines der eher nicht so beliebten Kapitel der Physik - dabei liefert sie für viele faszinierende Phänomene Erklärungen und erlaubt einen ganz neuen Blick auf den Begriff Temperatur - diese ist in Wirklichkeit nämlich nichts anders als Bewegung. Weiterhin wirst du die Hauptsätze der Thermodynamik kennenlernen und erfahren warum alles in der Welt der Unordnung entgegenstrebt!

untertest-kapitel

1 Temperatur, Aggregatzustände und Osmotischer Druck

4 Inhalte

Temperatur ist nichts anders als Bewegung. Auch der Übergang von fest zu flüssig und später zu gasförmig wird von Bewegung getriggert. Warum dies so ist und wie der osmotische Druck damit zusammenhängt, erfährst du in diesem Kapitel.

2 Innere Energie, Arbeit, Wärme und Wärmekraftmaschinen

3 Inhalte

Was ist die innere Energie eines Körpers und wie kann sie verändert werden? Wie funktioniert ein Otto-Motor? Und warum kann ein Kühlschrank Kälte erzeugen, obwohl bei Energieumwandlungen doch eigentlich Wärme entsteht? Diese und weitere Fragen werden dir in diesem spannenden Kapitel erläutert.

3 Die Hauptsätze der Thermodynamik

2 Inhalte

Dieses Kapitel behandelt einige der elementarsten Erkenntnisse der Physik: die Hauptsätze der Thermodynamik. Sie erklären warum ein uralter Traum der Menschheit das Perpetuum Mobile nicht möglich ist und warum in Milliarden Jahren alles irgendwann in absoluter Unordnung versinken wird.

4 Die Gasgesetze

2 Inhalte

Die Gasgesetze stellen einen Zusammenhang zwischen Temperatur, Druck und Volumen von Gasen her. Sie sind essentiell zur Berechnung von Gasen und ihrem Verhalten. Wie du sie in einem einfachen Dreieck darstellst und wie du aus ihnen das allgemeine Gasgesetz ableiten kannst, erfährst du in diesem Kapitel!

5 Abschlusstest: Wärmelehre

1 Inhalt

Im Abschlusstest kannst du dein gelerntes Wissen aus den vorherigen vier Kapiteln anhand von bunt durcheinander gemischten Fragen überprüfen. Viel Erfolg!