Studien zu Folge ist die Fähigkeit, logische Schlussfolgerungen ziehen zu können, essentiell für den Erfolg im Medizinstudium. Beim MedAT wird diese Fähigkeit seit dem Jahr 2014 mit dem Untertest „Implikationen erkennen“ überprüft.

Die Aufgabenstellung besteht dabei darin, aus zwei Aussagen eine eindeutig logisch richtige Schlussfolgerung zu ziehen. Bei diesem Untertest werden dir zunächst immer zwei Aussagen präsentiert. In den Antwortmöglichkeiten findest du dann vier weitere Aussagen, die mit den zwei vorangegangenen Aussagen zusammenhängen. Deine Aufgabe ist es nun, die einzige Aussage in den Antwortmöglichkeiten zu wählen, die sich eindeutig aus den zwei Aussagen in der Angabe ableiten lässt. Dazu werden häufig Formulierungen verwendet wie „Alle Tiere sind..“, „Einige Menschen sind..“ oder deren Negierung. Wichtig hierbei ist, dass die im Sinne der Aufgabe korrekte Lösung der gewohnten Bedeutung der Wörter in der Alltagssprache widersprechen kann

Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen gibt es auch immer die Möglichkeit, dass sich keine der Aussagen in den Antwortmöglichkeiten ableiten lässt. In diesem Fall ist die Antwortmöglichkeit „e) Keine der Schlussfolgerungen ist richtig“ zu wählen.

Bei diesem Untertest hast du eine Bearbeitungszeit von 15 Minuten für 15 Aufgaben.
So sieht der Untertest „Implikationen erkennen” beim Test aus:

"Alle Burger sind keine Delikatessen."

"Einige Burger sind Hamburger."